Neues entsteht, hohe Energieschwingung, sich stabilisieren

Neues entsteht, hohe Energieschwingung, sich stabilisieren – das sind die aktuelle Themen:

  • Neues entsteht
  • Handeln
  • Veränderungen
  • Hohe Energieschwingung
  • Blockaden und einengende Strukturen auflösen
  • Innere Balance, sich immer wieder stabilisieren
  • Auf Angstfelder achten
  • Intuition wahrnehmen

Handeln, Neues entsteht

Nachdem viele in den letzten Wochen eher ruhig, gebremst oder handlungsmüde waren, nimmt jetzt Schwung und Tatendrang wieder zu. Menschen fühlen sich lebendig und kraftvoll. Neue Perspektiven und Visionen, neue Möglichkeiten, kreative Gedanken und unerwartete Wendungen tauchen auf. So mancher orientiert sich neu, schließt Etwas ab und bereitet sich auf Neues oder einen neuen Abschnitt vor. Die schwungvolle, lebendige Energie unterstützt die Umsetzung und die weiteren Schritte. Sowohl der private Bereich, die Arbeitssituation als auch das innere Erleben können sich verändern (unterstützend Energiespray Meine Kraft).

Durch Erlebnisse und Erkenntnisse werden aber auch Grenzen sichtbar. Wir erkennen, was sich nicht verwirklichen lässt. Manche Träume und Planungen platzen. Daher sollte noch einmal überprüft werden, ob und wie sich die bestehenden Pläne und Visionen umsetzen lassen.

Wenn man feststellt, dass sich etwas nicht so entwickelt wie gedacht, ist es wichtig, sich nicht entmutigen oder lähmen zu lassen. Nach dem Realitätscheck, nachdem man seine Pläne angepasst oder sich neue Ziele gesetzt hat, sollte man aktiv werden. Wir bekommen Kraft zum Handeln. Impulse können umgesetzt werden (unterstützend Energiespray Meine Kraft).

Wichtig ist, nicht überstürzt zu handeln, sondern seine Schritte gut zu durchdenken und überlegt vorzugehen. Denn die Kraft, die „in der Luft liegt“, kann auch zu unausgegorenen Entscheidungen, vorschnellen Handlungen und Chaos führen. Hilfreich sind auch Gespräche mit unterstützenden Menschen.

Hohe Energieschwingung bewirkt schnelle Veränderungen, kann aber auch belasten

Die Energieschwingung ist immer noch sehr hoch. Vor allem sensitive Menschen spüren das. Diese hohe Schwingung wird auch in den nächsten Monaten wirken. Sie unterstützt schnelle Veränderungen. Gefühle, die uns schon lange eingeengt haben – emotionale Muster, Glaubenssätze, Gedankenmuster, begrenzende Vorstellungen und Sichtweisen – können schneller als früher gelöst werden, manchmal innerhalb weniger Tage. Es lohnt sich, dies zu nutzen (unterstützend Energiespray Metatron), auch mit Therapeuten oder durch Gespräche mit unterstützenden Menschen.

Die Energie hilft auch, sich neu zu strukturieren. So mancher schafft Ordnung, in den inneren Sichtweisen, in seinem Leben, in Büro und Wohnung.

Allerdings kann die hohe Schwingung auch dazu führen, dass man sich getrieben, herumgewirbelt, desorientiert fühlt oder überstürzt, unüberlegt handelt. Manche reagieren verwirrt, aggressiv oder vertreten Meinungen vehement und intolerant. Deshalb ist es wichtig, sich immer wieder zu zentrieren und zu stabilisieren (unterstützend Energiespray Entfaltung und Stabilität).

Innere Balance, sich stabilisieren

In den nächsten Wochen ist es wichtig, immer wieder in die innere Balance zu finden, sich immer wieder zu stabilisieren. Durch die hohe Energieschwingung kann man die Balance und den Realitätssinn verlieren oder überstürzt handeln, wie oben beschrieben. Wichtig ist deshalb, liebevoll und achtsam mit sich selbst zu sein und immer wieder zu schauen, was man braucht, um stabil zu bleiben: Bewegung, Natur, Sport, Meditation, Yoga, tanzen, singen, … (unterstützend Energiespray Entfaltung und Stabilität).

Auf Angstfelder achten

In den letzten Monaten haben sich kollektive Angstfelder aufgebaut, die vor allem sensitive Menschen beeinflussen und beeinträchtigen. Man fühlt sich eingeengt, unwohl, hat unbegründete Angst- oder Panikgefühle. Durch den inneren Druck, den die Angstfelder auslösen, fühlt man sich gezwungen, belastet und dann ohnmächtig oder rebellisch und trotzig. Auch deshalb reagieren manche Menschen aggressiv und vertreten vehement übernommene Ansichten, die sie selbst nicht überprüft oder durchdacht haben.

Angstfelder wirken in unterschiedlichen Bereichen. Sie können auch die Lebendigkeit, den Tatendrang, die klare Wahrnehmung und die Intuition beeinträchtigen.

Der erste Schritt, sich aus den Angstfeldern zu befreien ist, achtsam zu sein und den inneren Zustand (Gedanken, Gefühle, Wertungen) wahrzunehmen (unterstützend Energiespray Metatron). Wenn man sich belastet, gedrückt, traurig oder ärgerlich fühlt oder wenn man bemerkt, dass Aussagen von anderen beeinflussen, ist es hilfreich, sich zu fragen: Liegt die Ursache für dieses Gefühl in mir oder gehe ich in Resonanz mit etwas im Außen, mit einem kollektiven Feld? Selbst wenn man nicht gewohnt ist, sich solche Fragen zu stellen, kommt der Impuls aus der Intuition, aus dem inneren Wissen meist spontan. Auch deshalb, weil in den nächsten Wochen die Intuition gestärkt ist.

Wenn man die eigenen Gefühle und Gedanken wahrgenommen hat, hilft es, sie liebevoll zu akzeptieren („ich fühle mich ärgerlich, traurig, … und das ist in Ordnung“) und sich vorzustellen, die Gefühle und Gedanken hängen wie Wolken am Himmel und ziehen vorbei, mal langsamer, mal schneller. Hilfreich ist auch, sich mit der Liebe für sich selbst zu verbinden (unterstützend Energiespray Metatron).

Auf die Intuition achten

Die Intuition und das innere Wissen sind in den nächsten Wochen verstärkt. Deshalb ist es hilfreich, immer wieder nach innen zu lauschen, auf die spontanen Impulse, Gedanken und die innere Stimme zu achten und sich mit der inneren Weisheit und der höheren Führung zu verbinden. Selbst wenn man darin nicht geübt ist oder immer wieder daran zweifelt, hilft es, sie wahrzunehmen und dann zu prüfen.

Indem man sich bewusst dafür entscheidet, mehr wahrzunehmen als das Offensichtliche – z.B. Stimmungen bei Menschen und in Räumen, Absichten und Gefühle des Gegenübers – und die Wahrnehmung anschließend überprüft, trainiert man die Intuition und die erweiterte Wahrnehmung (unterstützend Energiespray Metatron und Meditation „Intuition und Wahrnehmung stärken“ auf YouTube).

Meditation: Richte deine Aufmerksamkeit auf dein Herz und lasse von deinem Herzen eine Verbindung zur Intuition, zur inneren Weisheit, dem höheren Bewusstsein und/oder zu deiner Seele entstehen. Bitte darum, dass diese Verbindung gestärkt wird. Bitte auch, dass dir alles bewusst wird, was JETZT wichtig für dich ist. Du kannst auch Fragen stellen oder Hinweise zu Situationen bekommen. Achte auf die Impulse, die du dann bekommst, vielleicht als Bild, als Gefühl, als Erkenntnisse, als inneres Wissen oder in Gesprächen.

Unterstützende LichtWesen Essenzen

Petra Schneider

Dr. Petra Schneider, geb. 1960, arbeitet seit vielen Jahren mit feinstofflichen Energien. Nach ihrem Studium mit Promotion der Agrarwissenschaft beschäftigte sie sich mit alternativen Heilmethoden. Sie lernte feinstoffliche Techniken wie Prana-Heilen, Therapeutic Touch, Chakren- und Auraarbeit, machte Ausbildungen in Hypnose und NLP und ist Reiki- und Meditationslehrerin. Seit 1995 stellt sie die LichtWesen Produkte her und leitet Seminare im In- und Ausland. Ihre Bücher sind vielen Menschen bekannt und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.