Sabina Pettitt

Das Holz-Element – Sei wer Du sein kannst!

In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) gibt es fünf Elemente – Feuer, Erde, Metall, Wasser und Holz. Durch die Brille dieser fünf Elemente kann man das ganze sich entfaltende Leben schätzen, und lernen, wie man bestmöglich sein Gleichgewicht behält. Jedes Element hat eine primäre Jahreszeit, einen Klang, eine Farbe, einen Geschmack, einen Geruch, energetische Bahnen (Meridiane) und einen Geist, die alle mit ihm verbunden sind. Und so beginnt im März zur Frühlings-Tagundnachtgleiche das Element Holz – Neugeburt und neues Wachstum.

Das Holzelement ist der Ort, an dem unsere unsterbliche Seele wohnt – das Hun, wie es in der TCM genannt wird. Wenn dort das Wort „Seele“ verwendet wird, dann jedoch nicht in einem christlichen oder religiösen Sinne, sondern einfach als die einzigartige energetische Manifestation eines jeden von uns auf der Erde mit seinem Daseinszweck.

Wenn wir uns anschauen, wie sich das Holzelement in der Natur manifestiert, dann ist das vor allem im Reich der Pflanzen. Wir sehen, dass eine Eichel zu einem Eichenbaum wird, ein Ahornsamen zu einem Ahornbaum und ein Arbutus-Samen zu einem Arbutus-Baum. Es gibt niemals den Hauch eines Zweifels daran, zu was sie sich jeweils entwickeln sollen. Sie urteilen und vergleichen auch nie. Eine Eichel ist zufrieden und glücklich, die allerbeste Eiche zu werden, die sie nur werden kann. Und keiner dieser erstaunlichen Bäume schaut auf eine Rose und sagt: „Ach, ich möchte so sein wie du.“ Oder: „Ich will das, was du hast. Das ist nicht fair. Du hast mehr als ich.“

So wie die gesamte Natur einfach ihren bestmöglichen Ausdruck dessen, was sie sein kann, manifestiert, so haben auch Menschen die gleiche Fähigkeit. Wir alle kennen Menschen, die einfach nur Erfüllung ausstrahlen, weil sie das tun, was sie lieben. Der Frühling ist die Jahreszeit des Holzelements, in der die gesamte Natur wieder erwacht und jeder seinen eigenen einzigartigen Zweck im Wandteppich des LEBENS erfüllt.

Im Lebermeridian liegt das Potential und die Möglichkeit, unsere eigene einzigartige Lebensaufgabe zu verwirklichen. Sind wir hierher gekommen, um Eichen oder Tulpen zu sein? Geht es in diesem Leben um eine atemberaubende künstlerische Karriere oder um ein Leben des Dienens in der Medizin. Das ist die Frage für jeden von uns. Aber mit Sicherheit werden in jeder Hinsicht gesund sein und bleiben, wenn wir in der Lage sind, frühzeitig unsere eigene, einzigartige Bestimmung zu entdecken und Visionen zu haben und Pläne zu schmieden, um sie zu erfüllen, anstatt im Traum eines anderen zu leben – Eltern, Gesellschaft, Religion.

Eines meiner Lieblings-Filmzitate ist das, was Robert Redford zu Meryl Streep in „Out of Africa“ sagt, als sie versucht, ihn davon zu überzeugen, mit dem Fliegen aufzuhören. Kurz vor dem Flug, von dem er nie zurückkehrt, sagt er: „Ich möchte nicht am Ende meines Lebens ankommen und feststellen, dass ich das Leben eines anderen gelebt habe.“

Der Frühling ist die Zeit der Neuanfänge und Holz ist das Element, in dem es darum geht, „zu werden, wer wir sein können“ und unsere Lebensaufgabe zu erfüllen. Dieser Monat kann also eine gute Gelegenheit sein, einen „Realitätscheck“ zu machen, ob wir auf dem richtigen Weg sind und uns in unserem Leben erfüllt und energiegeladen fühlen oder nicht.

Die Meridiane des Holzelements

Die beiden Meridiane, die mit dem Element Holz in Verbindung stehen, sind Leber und Gallenblase.

Für mich ist der Lebermeridian so etwas wie der göttliche Architekt unseres Lebens, aber traditionell wird er auch als „Verteidigungsminister“ bezeichnet, weil er auch die Funktion der Vision und Planung innehat.

Blue Lupine (Pacific Essences)

Eine der Blütenessenzen für den Lebermeridian ist die Blue Lupine (Lupinus rivularis). Ihre Gabe ist es, uns mit den Themen Fokus und Aufmerksamkeit zu helfen – für klare Sicht und präzises Denken. Die Essenz steht auch in Verbindung mit dem Wurzel- oder Basischakra und unterstützt unsere Fähigkeit, mit irdischen Angelegenheiten umzugehen, wie z.B. Unterstützung für unsere Aufgaben zu manifestieren usw. Ein bedeutendes Merkmal der Signatur dieser Pflanze ist die Tatsache, dass sie in Straßengräben wächst und in wirklich kargen Böden überleben kann, was auf die universelle Unterstützung hinweist, die jedem von uns zur Verfügung steht, um unsere Bestimmung zu erfüllen.

Anemone (Pacific Essences)

Ein weiterer erstaunlicher Segen der Natur ist die Seeanemone (Anthopleura elegantissima). In den Gezeitenbecken am Strand sieht sie aus wie ein weit geöffnetes Auge und bietet uns das Geschenk der Reaktionsfähigkeit und die Fähigkeit, vom Universum geführt zu werden. Ich liebe diese Vorstellung – dass sich alles perfekt entfaltet und ich nur präsent und verfügbar sein, und für mich selbst Entscheidungen treffen muss, die unterstützend sind. Ihre Botschaft lautet:

„Nur, wenn du dich vom Höheren Selbst leiten lässt, führen deine Entscheidungen zu innerem Frieden. Erst, wenn du bereit bist zu akzeptieren, dass du selbst dieses Ereignis als deine Lektion gewählt hast, wirst du frei sein. Widerstand führt immer zu Schmerz – auf allen Ebenen. Geh einen Schritt zurück. Schau nochmal genau hin. Atme noch einmal tief durch. Und dann triff deine Entscheidung.“

Twinflower (Pacific Essences)

Und schließlich ist eine meiner Lieblingsessenzen sowohl für die Leber als auch für die Gallenblase die Twinflower (Linnaea borealis), die uns das Geschenk des Mitgefühls gibt. Zweifellos wird die Erfüllung unseres Schicksals viel Vergebung, Nicht-Urteilen und Mitgefühl für uns selbst erfordern, während wir mit verschiedenen Entwürfen für unser sich entfaltendes Leben experimentieren. Ein Teil ihrer Botschaft ist:

„Wenn du aufhören möchtest, innerlich zu urteilen und deinen Glauben an Gut und Böse, Richtig und Falsch aufgeben willst, dann denke nur an meine rosa Glöckchen und spüre dein Herz.“

Der Gallenblasenmeridian ist wie ein weiser General, der Entscheidungen darüber trifft, wann er angreifen und wann er sich zurückziehen soll. Er trifft auch Entscheidungen über jeden anderen der einzelnen Aspekte unseres Lebens. Als Yang-Partner des Holzelements führt er die „Pläne“ aus, die von seinem Yin-Partner – der Leber – gemacht werden.

Im Wesentlichen ist die Gallenblase der „Beamte“, der uns aufrecht und im Gleichgewicht hält und uns bei der Erfüllung unserer Ziele und Träume und der Pläne unterstützt, die von der Vision gemacht werden, die ihrem Yin-Partner, der Leber, innewohnt.

Forsythia (Pacific Essences)

Wenn unser Urteilsvermögen getrübt oder durch Drogen oder andere Substanzen verunreinigt wird, gerät unser Leben ins Stocken und wir sind nicht in der Lage, unsere Hoffnungen und Träume zu erfüllen. Eine der Essenzen, die die Gallenblase dabei unterstützt, wieder in die Spur zu kommen, ist deshalb die Forsythie. Es war für mich ein faszinierender Moment, als ich 10 Jahre, nachdem wir festgestellt hatten, dass diese Blütenessenz mit dem Gallenblasenmeridian in Resonanz steht und bei der Behandlung von Süchten nützlich sein kann, in einem Arzneibuch der chinesischen Medizin las und entdeckte, dass die Chinesen diese Pflanze schon vor über 5.000 Jahren medizinisch zur Entgiftung der Leber und der Gallenblase verwendeten.

Als Blütenessenz verschafft uns Forsythia (Forsythia suspensa), die Klarheit und das Engagement, toxische Verhaltensmuster loszulassen. Sie versorgt uns mit der Motivation, uns von dem zu befreien, was in unserem Leben nicht funktioniert, egal, ob es eine Angewohnheit, eine Verhaltensweise oder eine Beziehung ist. Ihre Botschaft lautet:

„Erlaube dem Goldgelb meiner Blüten dich ins Licht der Transformation tauchen zu lassen. Lass mich deine Bereitschaft stärken, dich immer weiter hin zum perfekten Ausdruck deiner selbst zu entwickeln.“

Ein weiteres Hindernis für unsere Fähigkeit, unsere Ziele und Träume zu manifestieren, sind Wut und Zorn. Wut kann das Ergebnis unserer Frustration darüber sein, dass wir unsere Bestimmung nicht erfüllen, und wird dann wieder zu einem Hindernis auf dem Weg zur Erfüllung unserer Bestimmung. Ein Teufelskreis entsteht und wir entfernen uns immer weiter davon, „zu werden, wer wir sein können“.

Mussel (Pacific Essences)

Die Meeresessenz Mussel (Mytilus edulis), ist ein Geschenk des Meeres, um uns wieder auf den richtigen Weg zu bringen. Sie hilft uns, „die Last des Ärgers loszulassen“ und diese Emotion als Indikator dafür zu nutzen, dass wir „aus der Spur geraten“ sind und diese kraftvolle Energie in eine konstruktive Richtung umzuleiten. Ich habe tatsächlich beobachtet, wie sich die körperliche Haltung von Menschen verändert hat, wenn sie mit Hilfe dieser Essenz ihre Wut transformieren konnten. Wenn die Gallenblase optimal funktioniert, sind wir in der Lage, unsere Lebensaufgabe mit Anmut und Leichtigkeit zu erfüllen.

Mit Liebe
Sabina Pettitt

Sabina Pettitt

Sabina Pettitt liebt das Leben, die Menschen und die Natur. All dies bringt sie in ihrer therapeutischen Arbeit zum Ausdruck - als Akupunkteurin, Beraterin und Blütentherapeutin. Seit über 20 Jahren erforscht sie die Wirkungen der von ihr hergestellten Pacific Essences, einem breiten Spektrum von Blüten-, Meeres- und Edelsteinessenzen, die sich schon längst als wirkungsvolle und gleichzeitig sanfte Unterstützung in der Komplementärmedizin etabliert haben. Als einzige Essenzen haben diese einen unmittelbaren Bezug zur Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der ajurvedischen Gesundheitslehre. Jede Essenz ist einem oder mehreren Meridianen, Elementen und Chakren zugeordnet.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.