Ergänzung der Energie der Zeit vom 12.10.2015

Die vergangene Woche war für viele Menschen extrem herausfordernd. Es gab vor allem Störungen an technischen Geräten, aber auch andere unvorhersehbare Schwierigkeiten. Die Gefühle von Panik, „nicht klar denken können“, wie „unter Wasser“ und abgeschnitten sein lagen in der Luft. Einige der Ereignisse dienten der Klärung.

Jetzt „lichtet“ es sich wieder – und wenn wir uns anschauen, was uns in der letzten Woche um die Ohren geflogen ist, dann können wir daraus wertvolle Hinweise ziehen: Für das, was wir ändern sollten, was nicht rund läuft oder wo wir hinschauen sollten.
Außerdem öffnet sich gerade eine Phase von Chancen: Angebote, Begegnungen, Kontakte, „Zufälle“ die uns weiter bringen. Nicht alles führt zum Ziel – aber sie zeigen uns, was möglich ist und öffnen damit unser Vorstellungsvermögen.

Daher die Empfehlung: aufmerksam sein, was uns begegnet; genau hinschauen, ob es wirklich passend ist; immer wieder bewusst entscheiden, was wir wollen, auch langfristig. Denn gerade können wir Weichen stellen für das kommende Jahr.

Petra Schneider

Dr. Petra Schneider, geb. 1960, arbeitet seit vielen Jahren mit feinstofflichen Energien. Nach ihrem Studium mit Promotion der Agrarwissenschaft beschäftigte sie sich mit alternativen Heilmethoden. Sie lernte feinstoffliche Techniken wie Prana-Heilen, Therapeutic Touch, Chakren- und Auraarbeit, machte Ausbildungen in Hypnose und NLP und ist Reiki- und Meditationslehrerin. Seit 1995 stellt sie die LichtWesen Produkte her und leitet Seminare im In- und Ausland. Ihre Bücher sind vielen Menschen bekannt und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.