Mutig den nächsten/neuen Schritt wagen, sich erschöpft fühlen

Was ist

  • Sich müde, erschöpft, angespannt fühlen
  • Aber auch: Chancen fürs Handeln, für Neues und den nächsten Schritt
  • Jetzt besonders auf die Intuition achten
  • Durch Gespräche mit Anderen einen umfassenderen Blickwinkel bekommen
  • Wichtig: Zeit für Erholung und Natur einplanen

Seit dem Vollmond am 12. März fühlen sich viele Menschen müde, erschöpft, angespannt, am Anschlag. Manche reagieren deshalb stark emotional. Gerade ist es wichtig, sich Zeit für Erholung und für Bewegung in der Natur zu nehmen und den beginnenden Frühling zu genießen.

Gleichzeitig bieten sich aber auch Chancen fürs Handeln, um etwas Neues zu beginnen oder im Projekt einen neuen Schritt zu tun. Es geht um eine neue innere und äußere Struktur. Wichtig ist, jetzt besonders auf die Intuition zu achten und auch durch Gespräche mit anderen Klarheit zu bekommen und möglichst viele Aspekte wahrzunehmen. Mutig sollten wir uns dann sich auf Unbekanntes einlassen, den Sprung ins Neue wagen und mit Begeisterung die anstehenden Schritte tun.

Petra Schneider

Dr. Petra Schneider, geb. 1960, arbeitet seit vielen Jahren mit feinstofflichen Energien. Nach ihrem Studium mit Promotion der Agrarwissenschaft beschäftigte sie sich mit alternativen Heilmethoden. Sie lernte feinstoffliche Techniken wie Prana-Heilen, Therapeutic Touch, Chakren- und Auraarbeit, machte Ausbildungen in Hypnose und NLP und ist Reiki- und Meditationslehrerin. Seit 1995 stellt sie die LichtWesen Produkte her und leitet Seminare im In- und Ausland. Ihre Bücher sind vielen Menschen bekannt und wurden in mehrere Sprachen übersetzt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.