Zwölf Dinge, die Sie noch nicht über Blütenessenzen wussten

Blütenessenzen – Schwingungsmittel, die unsere positiven Eigenschaften stimulieren – halten immer mehr Einzug in die gängigen alternativen Therapien. Als die ältesten Blütenessenzen in den USA bieten die Spirit-in-Nature-Essenzen auch das faszinierende Konzept, dass die Lebensmittel, die wir essen, psycho-spirituelle Qualitäten haben und uns daher mit ihren positiven Wirkungen beeinflussen können. Der Verzehr von Himbeeren zum Beispiel – ähnlich wie die Einnahme von der Essenz der Himbeerblüte, wenn auch in viel geringerem Maße – hilft, das natürliche Mitgefühl des Herzens zu wecken, und Brombeeren erinnern uns an die Reinheit unserer Gedanken.

Hier sind zwölf interessante Punkte über Blütenessenzen, die Sie vielleicht noch nicht kannten:

1. Wussten Sie, dass Sie Blütenessenzen auf viele kreative Arten verwenden können?

Geben Sie Blütenessenzen in einer Sprühflasche in Ihr Bügeleisen, wenn Sie einen Stapel zerknitterter Wäsche zu bügeln haben! Besprühen Sie Ihr Kopfkissen, die Sitze Ihres Autos oder Ihre Yogamatte. Oder nehmen Sie sie einfach wie üblich einfach ein.

2. Blütenessenzen müssen sich nicht in Ihrem Körper-Geist-System „ansammeln“, um zu wirken.

Das ist einer der Gründe, warum sie so schnell wirken können.

3. Wussten Sie, dass es eine bestimmte Blütenessenz gibt, die Ihren Namen trägt?

Dies ist Ihre Signaturessenz (früher: Themenessenz). Sie ist diejenige, die Ihnen Ihre Stärke, Schönheit und Ganzheit zurückspiegelt. Genießen Sie sie – und nehmen Sie ihre Qualitäten für sich vollständig in Anspruch!

4. Pflanzen helfen Pflanzen

Versuchen Sie es doch mal mit der Pear Essenz (für Ruhe und Unterstützung im Notfall), wenn Sie einen Ficus umtopfen möchten!

5. Tiere reagieren oft noch schneller als Menschen auf diese „Natur in Flaschen“.

Mit einfacheren Denkprozessen, einer reichen emotionalen Welt und geschärften Sinnen sind die Essenzen die Muttersprache der Tiere! Ich habe früher in einem Wohnzimmer in Los Angeles unterrichtet, wo die Katze jeden anfauchte, der versuchte, sie aus der Schachtel mit den Blütenessenzen zu holen, die ich für den Kurs mitgebracht hatte. Dann saß sie ganz still da, den Kopf nach hinten geneigt, und öffnete ihr Maul, um ihre Tropfen zu bekommen.

6. Einzeln eingenommen, wirken Blütenessenzen oft schneller als in Kombinationen und mit deutlich spürbareren Ergebnissen.

Denken Sie an ein 1-zu-1-Gespräch im Gegensatz zu einer Gruppendiskussion.

7. Blütenessenzen und ätherische Öle sind nicht dasselbe.

Blütenessenzen sind geschmacks- und geruchsneutral und wirken energetisch; ätherische Öle sind eine pflanzliche Verbindung, die physische Probleme anspricht und den Körper biochemisch beeinflusst.

8. Glauben Sie nicht an den Mythos, dass Sie ein blockiertes Chakra haben können!

Das ist nicht möglich. Aber ein schwächerer Fluss, der gestärkt werden muss, schon. Möchten Sie Ihre energetische Wirbelsäule, die Heimat Ihrer sieben Chakren oder Energiewirbel, stärken und energetisieren? Die Chakra-Mischungen, die aus jeweils drei Blütenessenzen bestehen, sorgen für das Gleichgewicht und den Fluss Ihres gesamten Chakrasystems.

9. Es ist einfach, die richtige(n) Blütenessenz(en) zu wählen!

Im Zweifelsfall gilt: „Take care, take Pear“. Die Birnenessenz „Pear“ Essenz hilft vor allem, den Weg zu ebnen – zu klären, welche Essenz(en) als nächstes zu nehmen ist/sind. Eine weitere einfache Möglichkeit, die richtige Essenz auszuwählen: Fragen Sie sich: „Welche positive Eigenschaft möchte ich entwickeln? Gelassenheit, Selbstakzeptanz, reine Liebe usw. (Lettuce, Fig bzw. Grape)?“ Das ist die Antwort die Sie suchen.

10. Betrachten Sie die Verbindung zwischen Blumen und Lebensmitteln.

Würden Sie eine Erdbeerlimonade (Strawberry – Würde) einer Orangenlimonade (Orange – Begeisterung) vorziehen? Lassen Sie sich von der Wahl der Lebensmittel zur nächsten Blütenessenz/zu den nächsten Blütenessenzen leiten.

11. Haben Sie schon einmal versucht, die entsprechende Affirmation zu sagen, wenn Sie Ihre Essenz nehmen?

Der menschliche Geist, mit all seiner Komplexität, liebt es, sich mental zu einzuklinken, um die Wirkung der Blütenessenzen zu verstärken! Die Affirmationen finden Sie in englischer Sprache im Kartenset zu den Essenzen.

12. Welche Blütenessenzen Sie auch immer wählen, seien Sie sich bewusst, dass Sie diese Qualitäten bereits besitzen!

Es geht nicht darum, etwas hinzuzufügen, was noch fehlt. Es geht darum, diese feinen Qualitäten zu erwecken, die bereits in Ihnen vorhanden sind. Herzlichen Glückwunsch!

Lila Devi

Lila Devi ist die Gründerin von Spirit-in-Nature Essences. Sie stellt ihre Essenzen seit 1977 her, damit sind sie die ältesten Schwingungsmittel außerhalb Großbritanniens, wo die Blütenessenzen der Neuzeit mit Dr. Bach ihren Ursprung haben. Als inspirierende Seminarleiterin mit 45 Jahren Erfahrung hat Lila Devi international und in letzter Zeit auch vermehrt auf Zoom Vorträge gehalten. Sie ist Autorin von vier Büchern in mehreren Sprachen, darunter „The Essential Flower Essence Handbook“, das von der Organisation „Doctors Across Borders“ für die Ausbildung ihrer Ärzte verwendet wird. Lila schloss ihr Studium an der Universität von Michigan mit einem Bachelor of Arts in Englisch und Psychologie und einem Diplom für das Lehramt an Gymnasien mit Auszeichnung ab und gilt heute als eine der führenden Entwicklerinnen von Blütenessenzen weltweit. Zurzeit lebt sie in Ananda Village bei Nevada City, CA. Weitere Informationen finden Sie unter www.spirit-in-nature.com und für ihre Bücher exklusiv auf www.LilaDeviAuthor.com.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.