Avatar-Foto

Ian’s Update September 2023

Entdecken Sie die Schönheit des Frühlings auf der südlichen Halbkugel, wenn die Blumen blühen und die Sonne wieder stärker scheint. Bereiten Sie sich auf eine neue Jahreszeit der emotionalen Gesundheit und des Wohlbefindens vor.

Während ich dieses Update schreibe, sind es nur noch wenige Tage bis zur Tagundnachtgleiche und damit auf der Südhalbkugel bis zum Frühlingsanfang. Es ist eine schöne Jahreszeit, die Sonne wird wärmer und die neue Blütezeit ist auf ihrem Höhepunkt.

Sydney liegt in der Hawkesbury Sandstein-Region und hier verwandelt sich der Busch alle zwei Wochen mit jeder neuen Welle von Blüten, die sich zeigen. Boronia, Hibbertia und Red Grevillea, die bereits seit Juli zu sehen waren, sind am verblühen während die Knospen von Flannel Flower, Isopogon, Five Corners, Bush Iris, Grey Spider Flower, Gymea Lily, Little Flannel Flower und Philotheca gerade erst beginnen sich zu öffnen. Der warme Winter hat dazu geführt, dass Waratah, Sydney Rose und der nach Marzipan duftende Wedding Bush einige Wochen früher als gewöhnlich blühen.

Die Fülle der Blüten im Vorfrühling hier in Sydney ist der Grund, warum ich meinen Level 3 Workshop, der nur einmal im Jahr stattfindet, in dieser Zeit durchführe. Ich liebe es, den Teilnehmern mehr als 30 der Australischen Buschblüten in ihrem natürlichen Lebensraum zu zeigen. Auf den Exkursionen, die wir während des Level 3 Seminars unternehmen, können wir auch diejenigen Buschblüten sehen, die das ganze Jahr über blühen, wie Dog Rose, Bush Fuchsia, She Oak und Black-eyed Susan.

Der September ist auch die Zeit, in der ich ins Northern Territory und nach Western Australia reise, um dort die meisten der Australischen Buschblüten Essenzen herzustellen. Der Frühling ist eine großartige Zeit, um draußen in der Natur zu sein und die Pracht und Farben dieser Jahreszeit zu genießen.

Die längeren Tage und die Wärme des Frühlings wecken auch den Wunsch, körperlich aktiv zu sein. Letzten Monat habe ich mein Graceful Ageing („In Würde älter werden“) Webinar gehalten und den Teilnehmern erzählt, dass körperliche Aktivität zu den wichtigsten Dingen gehört, die Sie für Ihr Wohlbefinden tun können.

Es gibt ein altes chinesisches Sprichwort: „Man stirbt von den Füßen aufwärts“. Das bedeutet im Wesentlichen, dass Sie schneller aus dem Leben scheiden, wenn Sie sich nicht bewegen und Ihren Körper nicht nutzen! Bewegung ist das beste Mittel zur Behandlung und Vorbeugung von Depressionen, ähnlich wie bei der Alzheimer-Krankheit. Schon ein halbstündiger Spaziergang fünfmal pro Woche kann das Schlaganfallrisiko um 45 % senken!

Flannel Flower ist eine hervorragendes Essenz, wenn man das Gefühl hat, zum Stubenhocker zu werden. Sie weckt den Wunsch und die Freude daran, sich zu bewegen und sich körperlich auszudrücken. Wild Potato Bush ist ein hervorragendes Mittel für Menschen, die sich durch körperliche Einschränkungen frustriert fühlen, die sie daran hindern, sich zu bewegen und die Dinge zu tun, die sie gerne tun würden. Bei einem normalerweise aktiven, jungen Menschen kann eine Sportverletzung die Ursache sein. Bei einer älteren Person kann es beispielsweise Arthritis sein, die sie daran hindert, zu gärtnern oder sich frei zu bewegen.

Ein weiteres Thema, das ich während des Graceful Ageing Webinars angesprochen und dessen Wichtigkeit ich besonders betont habe, war die Entgiftung, und jetzt ist die perfekte Zeit für eine Frühjahrskur! Ich rate dazu, meine 7-Tage-Entgiftungskur mindestens einmal im Jahr durchzuführen. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, empfehle ich, die Purifying Essenz sieben Tage vor und dann auch während der gesamten Kur einzunehmen.

Ich bin der Meinung, dass es besser ist, die Entgiftung bei warmem Wetter zu machen als im Winter oder in den kalten Monaten, es sei denn, man ist krank. Wenn man krank ist, besonders wenn man Fieber hat, sollte man immer aufhören zu essen und nur Flüssigkeit zu sich nehmen. Wenn Sie die Entschlackung im Winter durchführen, sollten Sie sich darauf konzentrieren, mehr warme Flüssigkeiten zu trinken – Master Cleanse (siehe unten) oder Kräutertees, da Sie nicht wollen, dass Ihr Körper durch die kalten Säfte auskühlt.

Ians grundlegende Entgiftungskur für den Frühling

Hier sind die Anweisungen für jeden Tag. Von den angegebenen Lebensmitteln können Sie jeweils so viel essen, wie Sie möchten. Achten Sie auch darauf, dass Sie an jedem der sieben Tage viel Flüssigkeit zu sich nehmen, vor allem Wasser, Kräutertee und Gemüsesäfte.

  • Erster Tag: gekochtes oder rohes Gemüse und gekochtes oder rohes Obst.
  • Zweiter Tag: Rohes Gemüse und gekochtes oder rohes Obst.
  • Dritter Tag: Gemüsesäfte, Wasser, Kräutertees oder Master Cleanse.
  • Vierter Tag: Gemüsesäfte, Wasser, Kräutertees oder Master Cleanse (siehe unten).
  • Fünfter Tag: Gemüsesäfte, Wasser, Kräutertees oder Master Cleanse.
  • Sechster Tag: Rohes Gemüse und gekochtes oder rohes Obst.
  • Siebter Tag: Sie können wieder gekochtes Gemüse einführen.
  • Achter Tag: Sie können Ihre normale Ernährung wieder aufnehmen.

Einer der Vorteile dieser Entschlackungskur ist, dass sich Ihr Magen während der Tage, an denen Sie nur trinken, etwas zusammenzieht und Sie ein besseres Gefühl dafür bekommen, wie viel Nahrung Sie wirklich brauchen. Am achten Tag, wenn Sie wieder normal essen, werden Sie sich wahrscheinlich schon nach kleinen Mengen satt fühlen. Es ist besser, zu wenig als zu viel zu essen! Wenn Sie diese Entschlackungskur mindestens einmal im Jahr durchführen, erhöhen Sie Ihre Lebenserwartung und Lebensqualität.

Wenn Sie keine feste Nahrung zu sich nehmen, muss das Blut nicht in den Magen, sondern kann in andere Teile des Körpers fließen, die nicht richtig funktionieren, zum Beispiel in ein schmerzendes Gelenk. Wenn sich ein ernsthaftes Gesundheitsproblem entwickelt, kann der Körper all seine heilende Energie, das Blut, die Nährstoffe, die weißen Blutkörperchen usw. dorthin schicken, wo sie gebraucht werden, um das Problem zu lösen.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass Sie nicht die Selbstdisziplin haben, die sieben Tage durchzuhalten, können Sie sich unterstützen, indem Sie die Hibbertia Essenz zwei Wochen lang einnehmen, bevor Sie mit der Purifying Essenz beginnen.

Einer meiner Patienten sagte einmal: „Ich will nicht fasten, ich esse zu gerne. Ich will nicht auf all diese Mahlzeiten verzichten.“ Als ich ihm erklärte, dass er durch die Entschlackungskur länger leben würde und dadurch viel mehr Mahlzeiten zu sich nehmen und mehr genießen könnte, begann er begeistert mit der Entgiftung.

Einige weitere Tipps:

  1. Die ersten beiden Tage, an denen Sie nur trinken, also Tag drei und vier, können die größte Herausforderung sein, vor allem, wenn man noch nie gefastet hat. Am besten beginnen Sie mit dem Trinken bereits am Abend des Vortages und nicht erst am Morgen. Dann haben Sie am nächsten Mittag schon fast einen ganzen Tag hinter sich.
  2. Nehmen Sie den Gemüsesaft an den Tagen, an denen Sie nur trinken, nicht wie ein Glas Wasser zu sich. Sie erzielen bessere Ergebnisse, wenn Sie den Saft einige Male „kauen“. Behalten Sie die Flüssigkeit mindestens 20 Sekunden im Mund, damit sich der Speichel mit dem Gemüsesaft vermischen und ihn verdünnen kann. Wenn Sie dabei sehr ungeduldig werden, kann Ihnen die Black-eyed Susan Essenz helfen.
  3. MASTER CLEANSE: Mischen Sie den Saft einer halben Zitrone mit einem Glas heißem, gereinigtem Wasser. Geben Sie zwei Teelöffel reinen Ahornsirup (keinen Sirup mit Ahorngeschmack) und eine Prise oder eine halbe Kapsel Cayennepfeffer hinzu. Trinken Sie täglich mindestens acht Gläser dieser Mischung.
  4. Planen Sie die Tage, an denen Sie nur trinken, als stressfreie Tage und ruhen Sie sich nach Möglichkeit aus.
  5. Verzichten Sie auf Alkohol und Nikotin, vor allem am dritten und vierten Tag, am besten aber während der gesamten sieben Tage.

Im nächsten Update werde ich weitere Informationen aus dem Graceful Ageing Webinar weitergeben. Sie können das Webinar übrigens jederzeit auch nachträglich ansehen.

Ich wünsche Ihnen eine wunderbare, freudige und gesunde neue Jahreszeit.

Viel Liebe, Licht und Respekt
Ian White

Ian White

Ian White ist der Hersteller der Australischen Buschblüten Essenzen und praktiziert erfolgreich als Heilpraktiker und Homöopath, seit er 1979 seinen Abschluss als Bachelor of Science an der Universität von New South Wales (Sydney, Australien) und sein Diplom vom New South Wales College of Natural Therapies (Kolleg für Naturheilkunde) erhalten hat. Er ist der Gründer der Australian Bush Flower Essences und Kräuterkundiger in der fünften Generation. Seine Großmutter wie auch seine Urgroßmutter waren frühe Pioniere in der Entdeckung der medizinischen Eigenschaften australischer Pflanzen. Als kleiner Junge verbrachte Ian viel Zeit mit seiner Großmutter im australischen Busch, um von ihr zu lernen. Seit den 1980er Jahren bereist Ian intensiv Australien, um die heilenden Eigenschaften der blühenden Pflanzen und Bäume weiter zu erforschen. Er ist der Autor von vier ausführlichen Büchern und schreibt regelmäßig für bekannte australische und internationale Zeitschriften. Er hält außerdem regelmäßig Seminare zu den Australischen Buschblüten auf der ganzen Welt.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.